Teilnahme

Die Teilnahme-Voraussetzungen

Die Teilnahme an der ZGD steht kleinen Betrieben offen, die folgende Betriebsgrößen nicht überschreiten.

Für die FSC®-Zertifizierung:

  • höchstens 15 Beschäftigte, Vollzeitäquivalent (unabhängig vom Umsatz); ODER
  • höchstens 3 Mio. Euro Jahresumsatz* (unabhängig von der Mitarbeiterzahl)

Für die PEFC-Zertifizierung:

  • höchstens 50 Beschäftigte, Vollzeitäquivalent UND
  • höchstens 7,9 Mio. Euro Jahresumsatz (9 Mio. CHF in EUR nach aktuellem Wechselkurs)

Außerdem muss der Teilnehmer folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Firmensitz in Deutschland
  • Nur ein Standort (oder weitere in unmittelbarer Nähe)
  • keine Vermischung von zertifiziertem mit nicht-zertifiziertem Holz/ Papier, d. h. „physische Trennung“ durch räumlich getrennte Lagerung, zeitlich getrennte Produktion und/oder permanente Kennzeichnung der Ware

Sollten Sie diese Bedingungen nicht erfüllen, unterstützen wir Sie gerne bei der Erlangung eines Einzelzertifikats (siehe www.ulfsonntag.de).

Der Weg zum Zertifikat

Folgende Schritte führen Sie zur Teilnahme am FSC- und/oder PEFC-Gruppenzertifikat der ZGD:

  1. Kontaktaufnahme
  2. Unterzeichnung des Teilnehmervertrags
  3. Zugriff auf das Kundenportal (Handbuch, Vorlagen, …)
  4. Zertifizierungsvorbereitung (persönliche Vor-Ort-Beratung durch die Gruppenleitung, inkl. Schulung und erstem internen Audit)
  5. Antrag auf Aufnahme in das Gruppenzertifikat beim Zertifizierer
  6. Zertifikatsvergabe

Jährlich finden Überwachungsmaßnahmen statt:

  • Internes Monitoring durch die Gruppenleitung
  • Audits einzelner Teilnehmer durch den Zertifizierer (stichprobenbasiert)

Zertifizierung zum günstigen Pauschalpreis

motiv_quittung_01Die Kosten für die Teilnahme an der ZGD liegen unter denen einer durchschnittlichen Einzelzertifizierung. Das liegt vor allem daran, dass bei Gruppen nur stichprobenbasierte Kontrollen durch den Zertifizierer erforderlich sind. Außerdem werden die FSC-Gebühren auf die Teilnehmer verteilt. Der PEFC verlangt von Gruppenteilnehmern nur die halbe Gebühr.

Aber es ist nicht nur günstiger, sondern vor allem besser, denn:
Im Gegensatz zur Einzelzertifizierung beinhaltet die Teilnahme an der ZGD neben den Kontrollen auch Beratungsleistungen (Vorbereitung der Zertifizierung, Dokumente und Schulungen, Aktualisierungen, Unterstützung bei Korrekturmaßnahmen usw.). Dadurch werden auch die internen Kosten erheblich gesenkt.

Gerne nennen wir Ihnen die konkreten Teilnahmegebühren. Nehmen Sie dazu bitte mit uns Kontakt auf.

Wechsel in die ZGD

Sie sind bereits FSC- und/oder PEFC-zertifiziert? Unternehmen mit gültigem FSC- oder PEFC-Einzelzertifikat können in die Gruppe wechseln, um so von den Vorteilen der Gruppenzertifizierung zu profitieren. Der Wechsel erfordert die Kündigung der bestehenden Vertragsverhältnisse mit Ihrem Zertifizierer, oder Sie wechseln nach Ablauf der regulären Zertifikatslaufzeit. Gerne informieren wir Sie über die notwendigen Schritte.

Bitte beachten Sie, dass sich die von Ihnen zu verwendenden Nummern (FSC- und PEFC-Zertifikatsnummer sowie FSC-Lizenzcode) beim Wechsel in die ZGD ändern.

 

*Die Jahresumsatzkriterien gelten nur für Organisationen, die gewinnorientiert tätig sind.