23 Apr

FSC®-Zertifizierungsgruppe für kleine Druckereien etabliert

Beim diesjährigen Überwachungsaudit der Zertifizierungsgruppe Deutschland (ZGD) wurde die standardkonforme Umsetzung der FSC-Zertifizierungsanforderungen bestätigt. Somit ist die Gruppenzertifizierung als komfortabler Weg zur FSC-Zertifizierung kleiner Druckereien und anderer papier- und kartonverarbeitender Betriebe etabliert. Ab sofort können weitere Teilnehmer aufgenommen werden.

Als Teilnehmer der ZGD ist die FSC-Zertifizierung nicht nur kostengünstiger, sondern auch sehr viel einfacher als eine Einzelzertifizierung. Vorbereitend erhält der Teilnehmer die erforderlichen Dokumente von der Gruppenleitung. Er wird anschließend vor Ort beraten und auf die FSC-Zertifizierung vorbereitet. Dabei werden auch die verantwortlichen Mitarbeiter geschult. Nach erfolgter Aufnahme in das FSC-Gruppenzertifikat erhalten die Teilnehmer die  gleichen Möglichkeiten zu Produktion, Handel und Kennzeichnung FSC-zertifizierter Ware wie bei einer Einzelzertifizierung.

Die Gruppe wurde Anfang 2011 gegründet, um kleinen Unternehmen aus den Bereichen Papier, Druck und Medien einen vereinfachten Zugang zur FSC-Zertifizierung zu ermöglichen. Initiiert wurde sie von Ulf Sonntag Consulting, einer bundesweit tätigen Beratungsfirma zur Vorbereitung und Begleitung von FSC-Zertifizierungen in der Produktkette. Mit 16 Teilnehmern hat die ZGD Anfang Juli 2011 das Zertifikat von der GFA Consulting Group GmbH verliehen bekommen (Zertifizierungsnummer: GFA-COC-002292, FSC-Lizenzcode: FSC-C106855). Seitdem hat sich die Anzahl der Teilnehmer verdoppelt, sodass heute 32 Betriebe ihr Nachhaltigkeitsengagement unter dem FSC-Zertifikat der ZGD unter Beweis stellen. Laut derzeitigen Regularien dürfen an der FSC-Gruppenzertifizierung Unternehmen mit höchstens 15 Mitarbeitern teilnehmen.

Die aktuellen Teilnehmer, weitere Informationen zur ZGD und Kontaktdaten sind unter www.zert-gruppe.de zu finden.

 

Kontakt:
Ulf Sonntag
Tel: 02242 9056028
E-Mail: info@zert-gruppe.de